AGB für Coaches

Coacherstellung

AGB für Coaches

Allgemeine Geschäftsbedingungen whocoaches.me für Coaches

1.      Geltungsbereich, Vertragsgegenstand; Änderungen an den AGB

1.1    Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die unter whocoaches.me zur Verfügung gestellten Services der WhoCoaches GmbH, Karlstr. 35, 80335 München (nachfolgend "WhoCoaches" genannt) für Coaches.

1.2    Gegenstand dieses Vertrages ist Vermittlung von Kontaktanfragen an Coaches, die ihren Sitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben sowie die Nutzung der unter whocoaches.me bereitgestellten Plattform durch den Coach einschließlich ihrer Funktionalitäten und sonstigen im Rahmen der Dienstleistung der WhoCoaches angebotenen Serviceleistungen (z.B. Informationen per E-Mail), die auch offline stattfinden können (z.B. Informations- oder Fortbildungsveranstaltungen).

1.3    Änderungen an diesen AGB werden dem Coach per E-Mail mitgeteilt. Diese gelten als angenommen, wenn der Coach nicht binnen vier (4) Wochen widerspricht, worauf WhoCoaches in der E-Mail nochmals hinweist.

2.      Anmeldung; Vertragsschluss

2.1    Auf der Plattform kann sich der Coach für die Services der WhoCoaches anmelden. Nach erfolgter Anmeldung erhält er an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse eine E-Mail, die den Eingang der Anmeldung bestätigt und ein Link auf seinen Account enthält in dem er sein Kompentenzprofil anlegen kann. Die Bestätigungs-E-Mail und Anlage des Accounts beinhaltet noch keinen Vertragsschluss. Hierfür bedarf es vielmehr der Annahme der Anmeldung durch die WhoCoaches gemäß Ziffer 2.2.

2.2    WhoCoaches ist frei darin, die Anmeldung des Coaches anzunehmen oder abzulehnen. WhoCoaches behält sich vor, die Identität des Coaches zu überprüfen und gegebenenfalls Identifikationsnachweise einzufordern (z.B. Kopie des Personalausweises, Post-Identverfahren).

WhoCoaches teilt dem Coach spätestens binnen 14 Tagen mit, ob seine Anmeldung angenommen ist. Mit dieser Mitteilung kommt der Nutzungsvertrag zustande, gleichzeitig wird der Account des Coaches freigeschaltet. Erhält der Coach keine Mitteilung oder eine Absage, gilt sein Antrag als abgelehnt. WhoCoaches wird dann die eingereichten Unterlagen vernichten und vom Coach eingegebene Daten löschen, sofern nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten einer Löschung oder Vernichtung entgegen stehen.

3.      Leistungen von WhoCoaches

3.1    WhoCoaches stellt dem Coach den Zugang zur Plattform whocoaches.me zu den verfügbaren Zeiten bereit. Auf der Plattform kann der Coach im Rahmen seines Coachprofils Angaben zu seinen Leistungen machen. Änderungen kann er über den ihm zur Verfügung gestellten Account einpflegen.

3.2    WhoCoaches vermittelt dem Coach Anfragen von Nutzern der Website whocoaches.me. Ferner organisiert und sammelt WhoCoaches Benotungen und Erfahrungsberichte über den Coach, welche dann zusammen mit seinem Coachprofil zum Abruf bereit gehalten werden.

3.3    Darüber hinaus kann WhoCoaches nach eigenem Ermessen den Dienst um weitere Funktionalitäten und Angebote im Zusammenhang mit der Plattform erweitern und kann darüber den Coach per E-Mail unterrichten. Der Coach ist frei darin, ob er diese Funktionalitäten und Angebote wahrnehmen möchte. Sofern diese kostenpflichtig sind, wird WhoCoaches darauf ausdrücklich vor möglicher Inanspruchnahme dieser Leistung hinweisen.

4.      Pflichten des Coaches

4.1    Der Coach ist verpflichtet, die im Zusammenhang mit der Dienstleistung whocoaches.me von ihm gemachten Angaben wahrheitsgemäß zu machen und aktuell zu halten. Dies betrifft insbesondere Angaben zu seinen Erfahrungen und fachlichen Qualifikationen. Auch ist er verpflichtet gegenüber WhoCoaches seinen echten Vor- und Nachnamen sowie eine ladungsfähige Anschrift anzugeben. Es ist dem Coach untersagt, im Coachprofil Kontaktdaten anzugeben. Diese sind allein gegenüber WhoCoaches anzugeben.

4.2    Der Coach ist verpflichtet, seine Angaben, insbesondere auch seine Kontakt - und Kreditkartendaten stets aktuell zu halten. Rechtsgeschäftliche Erklärung können dem Coach per E-mail zugesendet werden, weshalb der Coach insbesondere auch die E-mail-Adresse aktuell halten muss. Nachteile aufgrund nicht aktualisierter Kontakt- und Kreditkartendaten gehen zu Lasten des Coaches.

4.3    Der Coach ist verpflichtet, Vorkehrungen dafür zu treffen, dass seine Zugangsdaten geheim bleiben. Eine Weitergabe der Zugangsdaten an Dritte ist unzulässig. Der Coach ist für sämtliche Aktivitäten, die über seine Zugangsberechtigung vorgenommen werden, voll verantwortlich.

4.4    Der Coach garantiert, dass er seinen Sitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz hat. Eine Sitzverlegung wird er WhoCoaches unverzüglich mitteilen.

4.5    Der Coach ist damit einverstanden, dass seine Coachingleistungen von seinen Kunden bewertet werden. Es handelt sich insoweit um persönliche und subjektive Bewertungen des Kunden, die WhoCoaches nicht auf Angemessenheit und Rechtmäßigkeit hin überprüfen kann. WhoCoaches ist berechtigt, diese Bewertungen dem Coachprofil des Coaches zuzuordnen. Sofern der Coach der Meinung ist, dass ihn die Bewertung in seinen Rechten verletzt, ist er zur Geltendmachung etwaiger Ansprüche nur berechtigt, wenn er zuvor WhoCoaches von der behaupteten Rechtsverletzung in Kenntnis gesetzt und WhoCoaches die behauptete Rechtsverletzung nicht in angemessener Frist entfernt hat.

4.6    Der Coach garantiert, keine Eigenbewertungen direkt oder indirekt vorzunehmen oder vornehmen zu lassen. Insbesondere darf der Coach Dritte nicht um Gefälligkeitsbewertungen bitten und verpflichtet sich auch selbst keine solchen Gefälligkeitsbewertungen für andere Coaches auf whocoaches.me abzugeben.

4.7    Der Coach darf von WhoCoaches weitergeleitete Anfragen von Nutzern nicht an Dritte weitergeben.

4.8    Der Coach garantiert, dass er nicht einer Sekte oder sektenähnlichen Vereinigung angehört und/oder deren Überzeugungen praktiziert. Sofern er im Zweifel ist oder sein müsste, ob eine bestimmte Vereinigung eine Sekte oder sektenähnlich ist, ist er verpflichtet zur Klärung des Zweifels eine E-Mail-Anfrage an WhoCoaches zu senden. In jedem Fall zählen Scientology oder Organisationen der Scientology unter diesen Begriff. Der Coach garantiert, dass er nicht die Lehren von L. Ron Hubbard praktiziert oder sonst fördert.

4.9    Der Coach garantiert, dass er keine esoterische Praktiken im Zusammenhang mit durch die Website www.whocoaches.me vermittelten Coachings anwendet. "Esoterische Praktiken" sind insbesondere Astrologie, Wahrsagerei, Hellsehen, Okkultismus. Sofern er im Zweifel ist oder sein müsste, ob eine bestimmte Praktik "esoterisch" ist, ist er verpflichtet eine E-Mail-Anfrage an WhoCoaches zur Beseitigung des Zweifels senden.

4.10   Der Coach gewährleistet, dass er seine Coaching-Leistungen mit der im Verkehr üblichen Sorgfalt erbringt. Hierzu gehört die Achtung der Würde und der Persönlichkeitsrechte seiner Kunden.

5.      Haftungsfreistellung

Der Coach stellt WhoCoaches auf erstes Anfordern von sämtlichen Rechtsansprüchen Dritter frei, die diese aufgrund eines Verhaltens des Coaches gegenüber WhoCoaches geltend machen. Hiervon mit umfasst sind die Kosten von in diesem Zusammenhang eventuell erforderlicher Rechtsverteidigung (Anwalts- und Gerichtskosten).

6.      "Notice and Take Down"

6.1    Sollte WhoCoaches von Dritten darauf hingewiesen werden oder selbst feststellen, dass Angaben des Coaches gegen diese Geschäftsbedingungen oder sonst gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen, ist WhoCoaches jederzeit berechtigt, den betreffenden Inhalt oder die betreffenden Angaben aus dem Webauftritt zu entfernen. Lässt sich die behauptete Rechtsverletzung nur durch Sperrung des Accounts vermeiden, kann dies auch die Sperrung des Accounts und damit Sperrung der Selbstpräsentation des Coaches beinhalten. Hiervor unberührt ist ein etwaiges Kündigungsrecht von WhoCoaches nach Ziffer 6.2 oder Ziffer 10.

6.2    Der Coach wird über die Entfernung oder Sperrung unverzüglich per E-Mail unterrichtet und erhält Gelegenheit zur Stellungnahme. Kann der Coach die Richtigkeit der behaupteten Verletzung nicht binnen 14 Tagen seit Unterrichtung widerlegen, kann WhoCoaches den Inhalt löschen und/oder den Nutzungsvertrag aus wichtigem Grund gem. Ziffer 10 kündigen.

6.3    Belegt der Coach innerhalb der Frist gem. Ziffer 6.2, dass die behauptete Rechtsverletzung nicht vorliegt, wird WhoCoaches den Inhalt wieder freischalten bzw. den Account entsperren.

7.      Datenschutz

7.1    Der Coach ist zur Einhaltung der jeweils an dem von ihm angegebenen Sitz geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet.

7.2    Unabhängig vom Sitzland ist er verpflichtet, personenbezogene Daten der an ihn vermittelten Nutzer geheim zu halten und gegen unberechtigten Zugriff zu sichern. Personenbezogene Daten, die zum Zweck der Vermittlung von einem Coach gespeichert werden, dürfen nur für Zwecke der Coachingleistungen verwendet werden.

8       Vergütungsanspruch; Zahlungsverpflichtung

8.1    Die Bereitstellung der Plattform ist kostenlos.

8.2    Für die von WhoCoaches vermittelten Kundenkontakte wird die vereinbarte Gebühr pro "Lead" fällig. Die Gebühr richtet sich nach den jeweils aktuellen Konditionen (whocoaches.me/Konditionen.pdf), wenn mit dem Coach nicht andere schriftliche Vereinbarungen getroffen wurden. Die für den Coach gültigen Konditionen kann der Coach in seinem Coachprofil einsehen.Die Gebührenangaben verstehen sich dabei netto zuzüglich etwaig anfallender Umsatzsteuer. "Lead" meint die Übermittlung einer Kunden-Anfrage an den Coach durch Einstellung der Anfrage mit den Kontaktdaten des Kunden in den Account des Coaches und/oder Zusendung der Anfrage an die vom Coach angegebene E-Mail-Adresse.

8.3    Die Vergütung für vermittelte Kundenkontakte gemäß Ziffer 8.2 wird mit Einstellung bzw. Absendung des Leads fällig und der vom Coach angegebenen Kreditkarte belastet, unabhängig davon ob der Lead zu einem Geschäftsabschluss führt.

8.4    Soweit der Coach darüber hinaus sonstige kostenpflichtige Leistungen in Anspruch nimmt, wird die jeweils vereinbarte Vergütung fällig.

8.5    WhoCoaches stellt dem Coach eine halbjährliche Rechnung in pdf-Format bereit. Auf Anforderung des Coaches erhält dieser ferner alle sechs Monate eine Rechnung in Papierform an die von ihm angegebene Postanschrift, sofern Gebühren angefallen sind.

8.6    Im Falle des Zahlungsverzugs macht WhoCoaches die gesetzlichen Verzugszinsen geltend. Mahnkosten nach der ersten Mahnung werden dem Coach pauschal mit EUR 4,00 in Rechnung gestellt. Kosten einer Rücklastschrift oder Rückbelastung werden dem Coach in angefallener Höhe in Rechnung gestellt. WhoCoaches berechnet für diesen Fall zudem eine Bearbeitungsgebühr von EUR 5,00.

9       Haftungsbeschränkung

9.1    Haftung im Falle Leistungen gegen Entgelt.

Im Falle von Leistungen, die gegen Entgelt gewährt bzw. erbracht werden, ist die Haftung von WhoCoaches nach Maßgabe des Folgenden beschränkt:

9.1.1. WhoCoaches haftet unbeschränkt, sofern der Kunde Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, sowie in Fällen der Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie und beim arglistigen Verschweigen von Mängeln.

9.1.2  WhoCoaches haftet ferner unbeschränkt bei schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei grober Fahrlässigkeit seiner Organe, gesetzlicher Vertreter oder leitenden Angestellten.

9.1.3. Für Schäden, die von WhoCoaches' einfachen Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig verursacht wurden, ist die Haftung auf den bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

9.1.4. In sonstigen Fällen der Fahrlässigkeit haftet WhoCoaches nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszweckes von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflicht). Der Begriff der Kardinalpflicht beschreibt insoweit abstrakt solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung der Vereinbarung überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. In einem solchen Fall der Verletzung einer Kardinalpflicht ist die Haftung auf den bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

9.1.5. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

9.1.6. Eine über das Vorstehende hinausgehende Haftung von WhoCoaches ist ausgeschlossen.

9.2    Haftung im Falle von unentgeltlichen Leistungen.

Sofern WhoCoaches unentgeltlich Leistungen erbringt (z.B. Bereitstellung der Plattform) haftet WhoCoaches für Rechts- und Sachmängel nur im Falle arglistigen Verschweigens von Mängeln durch WhoCoaches. Ungeachtet des Vorstehenden haftet WhoCoaches im Übrigen nur in Fällen vorsätzlicher Handlungen oder grober Fahrlässigkeit.

10     Laufzeit; Kündigung

10.1   Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit und kann von beiden Parteien mit einer Frist von 30 Tagen gekündigt werden. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

10.2   Ein wichtiger Grund zur Kündigung ist für WhoCoaches insbesondere gegeben, wenn

a)         Der Coach seiner Zahlungsverpflichtung ganz oder teilweise trotz Mahnung mit angemessener Fristsetzung an die vom Coach angegeben E-Mail-Adresse oder Postanschrift in zwei aufeinander folgenden Fällen nicht nachkommt.

b)         Der Coach seinen Pflichten gem. Ziffer 4 trotz Mahnung nicht binnen angemessener Frist nachkommt. Ein sofortiges Kündigungsrecht gem. lit. c bleibt hiervon unberührt.

c)         Der Coach einer Pflicht gem. Ziffer 4.3, 4.6, 4.7 und 4.8 nachweislich nicht nachgekommen ist.

10.3   Die Kündigung bedarf der Schriftform.

11.    Übertragung von Rechten und Pflichten auf einen Dritten

11.1   WhoCoaches ist berechtigt, ihre Rechte und Pflichten aus diesem Vertragsverhältnis ganz oder teilweise auf einen Dritten nach Maßgabe der Ziffer 11.2 zu übertragen. "Dritter" ist nicht ein Rechtsnachfolger, der bereits kraft Gesetzes in die Rechten und Pflichten eintritt.

11.2   Im Falle der Übertragung der Rechte und Pflichten auf einen Dritten wird WhoCoaches den Coach per E-Mail oder postalisch von der Vertragsübernahme unter Angabe des neuen Vertragspartners benachrichtigen. In diesem Fall hat der Coach das Recht zur sofortigen Kündigung des Vertrages, welches er binnen vier Wochen seit Zugang der Benachrichtigung ausüben kann. Nach Ablauf der vier Wochen gilt der Vertragsübergang als vom Coach genehmigt.

 

Stand: 01. Juni 2011